zum Pariser Klimaabkommen und zu Rechtsradikalismus

Klimaschutz vor Ort und klare Positionierung gegen Rechtsradikalismus: Grünes Münsterlandtreffen in Saerbeck

Am Donnerstag, den 07. April 2016 fand unser Treffen der Münsterländer Grünen in Saerbeck im Kreis Steinfurt statt.

In der gläsernen Heizzentrale begrüßte Maria Klein-Schmeink rund 30 Interessierte aus dem gesamten Münsterland zu zwei spannenden Tagesordnungspunkten. Auch die MdL Ali Bas, Josefine Paul und Norwich Rüße waren anwesend. Zuerst stellten unser Grüner Kreissprecher, Hermann Stubbe, und der Saerbecker Bürgermeister Wilfried Roos kurz die Klimakommune Saerbeck vor.

Passend zum Ort referierte Jan-Niclas Gesenhues im ersten Teil über das Pariser Klimaabkommen und die Zielsetzung. „Wir müssen Kohle, Öl und Gas in Zukunft im Boden lassen, sonst fliegt uns das Klima um die Ohren!“ machte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Steinfurt deutlich. „Die Umsetzung der Energiewende, um die Ziele des Abkommens zu erreichen muss vor Ort passieren, hier ist die Kommunalpolitik gefragt.“ Seinen Vortrag findet Ihr hier Vortrag_Jan-Niclas-Gesenhues_zuKlimaabkommen.

Der zweite Tagesordnungspunkt behandelte mit Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus ein ganz anderes, aber für Grüne ebenfalls sehr wichtiges Thema. Zwei Referentinnen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Münster, mobim, Christina Möllers und Anna-Lena Herkenhoff, stellten ihre Analysen und Einschätzungen zum Rechtspopulismus und der AfD im Münsterland vor (mobim-Dossier_zum_Münsterlandtreffen).   „Neben der AfD im Münsterland ist vor allem die gesellschaftliche Entwicklung beängstigend“, so Christina Möllers. „Bei Veranstaltungen dieser Partei sind in der Vergangenheit auch bekannte Neo-Nazis dabei gewesen, was allem Anschein nach weder die Funktionäre noch die mitlaufenden BürgerInnen störte. Hierüber muss man sprechen“, mahnt Anna-Lena Herkenhoff. Die aktuelle Broschüre der mobim zur AfD im Münsterland und im nördlichen Ruhrgebiet finden Sie auf deren Homepage und hier: mobim_2016_afd_Web_DS.

IMG_2766 IMG_2737 IMG_2745IMG_2748

Im letzten Teil tauschten sich die anwesenden Grünen KommunalpolitikerInnen über ihre Anfragen in den verschiedenen Kreistagen zu Abwasserpilzen in der Nähe von Biogasanlagen (AbwasserAnfragenSilage) und anderen Themen aus.

Maria Klein-Schmeink:  Münster und Münsterland

Workshop „Kommunale Gesundheitspolitik“ am 19.04.2016 um 19.30 Uhr in Coesfeld

Wir GRÜNEN wollen ein Gesundheitswesen, das auch den wachsenden Gesundheitsgefahren gerecht wird: weg vom bloßem Reparaturbetrieb, hin zu mehr Prävention und Gesundheitsförderung. Für uns GRÜNE ist klar, dass die medizinische und pflegerische Versorgung, die Arbeit des Gesundheitsamtes gerade mit Blick auf den demografischen Wandel und den Erhalt der Lebensqualität auf dem Lande unsere besondere Beachtung verdienen. Die besorgte Diskussionen um den Erhalt von Krankenhausstandorten, wie sie noch vor kurzem im Kreis Steinfurt geführt wurde, belegt die Dringlichkeit dieses Themas. Das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld ist ein wichtiger gesundheitspolitischer Akteur. Der Kreistag hat hier Entscheidungskompetenzen und kann Weichenstellungen vornehmen.

Wir GRÜNEN wollen diese Zuständigkeit wahrnehmen. Entscheidungen sollten wohl bedacht und gut vorbereitet werden. Daher möchte ich Euch zu einem Workshop „Kommunale Gesundheitspolitik“ am 19.04.2016 (Beginn 19.30 Uhr) nach Coesfeld einladen. Hiermit können wir auch das Forum 2 unseres GRÜNEN Kongresses Heimat.Land.Grün (vom 12. März, Haus Düsse) anknüpfen. (http://www.klein-schmeink.de/data/user/PDF-Dokumente/2016/HLG_ErgebnisseForum2.pdf)

Dr. Hubert Gerleve, der ärztliche Leiter des St.-Vincenz-Hospitals in Coesfeld wird uns einleitend die aktuelle Situation der Krankenhäuser in ländlichen Räumen schildern.

Maria Klein-Schmeink, unsere Gesundheitspolitikerin im Bundestag, wird uns anschließend in den Aufgabenrahmen einer „Kommunalen Gesundheitspolitik“ einführen.

Ludger Kämmerling, Mitglied der LAG Gesundheit und ärztlicher Leiter des Sozialpädiatrischen Zentrum Westmünsterland, hat seine Mitwirkung an unserem Workhshop zugesagt.

Ich freue mich auf einen anregenden Workshop (im „Blauen Saal“ des St.-Vincenz-Hospital in Coesfeld, Südring 41) mit Euch. Eine Anmeldung bis zum 15.04. würde uns die Organisation der Veranstaltung erleichtern. mailto:NVogelpohl@t-online.de

Auf bald

Norbert Vogelpohl

Sprecher der Kreistagsfraktion Coesfeld

Land. Regional. Klima.

Spannender Kongress am Samstag:

Zusammen mit den Münsterlandkreisen organisiert der KV Borken am 9. April in Gescher eine Tagung zum Thema

Landwirtschaft, Regionalvermarktung, Klimaschutz                                                                                   

Veranstaltungsort: Hotel Tenbrock/“Restaurant 1905″ Hauskampstraße 12, 48712 Gescher                                               
Mehr Informationen und das genaue Programm gibt es hier

Kongress HEIMAT.LAND.GRÜN

Der Heimatkongress zum ländlichen Raum am 12. März 2016 im Haus Düsse

Ja- für uns ist das „Land“ auch Heimat. Und diese Heimat wollen wir für die kommenden Generationen erhalten. Es geht um eine aktive Zukunftsgestaltung, Wirtschaft auf dem Lande, gleichwertige Lebensverhältnisse und Teilhabechancen sowie den Erhalt natürlicher und kultureller Lebensgrundlagen.

Was ist die besondere Identität, die das Leben auf dem Land ausmacht? Mit diesem Thema wollen wir beginnen, bevor wir in vier Foren nicht nur die Zukunft der Landwirtschaft, die soziale und gesundheitliche Versorgung, Verkehr und Mobilität, sondern auch die digitale Zukunft diskutieren. Und außerdem wollen wir zeigen, was heute schon auf dem Land Gutes bewegt wird. Deswegen bieten wir einen Markt der Möglichkeiten, auf dem sich die Netzwerke austauschen können.

heimat-gruen.de/

Einen Bericht und die Ergebnisse aus dem Forum Soziale und gesundheitliche Infrastruktur lesen Sie hier.

Alles Weitere über den Kongress finden Sie unter Eindrücke vom Kongress